Corona-Virus: Wie kann ich weiterhin mein Pferd versorgen?

31.03.2020 08:35

Corona-Virus, oder auch Covid-19, ist in den Medien das absolute Top-Thema Nummer Eins. Doch wie sehr wird die neuartige Atemwegserkrankung den Alltag des Reitsports beeinträchtigen? Müssen sich Pferdebesitzer Sorgen um das Wohlergehen Ihres Pferdes machen? Kann man genug Pferdefutter kaufen, oder wird es Engpässe geben?


Um all diese Fragen kursieren viele Gedanken der Pferdebesitzer und sind definitiv auch nicht unberechtigt. Bundesweit wurde am 22.03. ein Kontaktverbot auf öffentlichen Raum von über 2 Personen festgelegt (ausgenommen Familien oder auf der Arbeit), in Bayern wurde am 21.03. eine komplette Ausgangssperre verhängt. Das Haus verlassen darf man nur noch, um das Nötigste zu erledigen: Einkaufen, Apotheke und wer noch muss, zur Arbeit. Freizeitaktivitäten wurden drastisch eingestellt. Doch was ist, wenn Ihr Hobby Verantwortung birgt, Verantwortung für ein Tierleben?
Die beruhigende Nachricht ist, Sie müssen sich jedoch keine Sorgen um das Wohlergehen Ihres Pferdes machen – jedoch gilt, sich an folgende Regeln zu halten, um die Gesundheit von Mensch und Tier gleichermaßen zu gewährleisten:
Pferdebesitzer dürfen den Reitstall auch weiterhin aufsuchen, allerdings gibt es einige Hygiene-Regeln zu beachten:

  • Ausschließlich Personen, die zur Versorgung der Pferde auf den Hof kommen, dürfen Zutritt haben
  • Personen, die Krankheitssymptome aufweisen, bleibt der Zutritt jedoch selbstverständlich verwehren
  • Aktuell dürfen nur 2 Personen zusammenkommen – dies gilt auch für den Reitstall, hier gilt also, untereinander Absprachen zu treffen und ggfs. Aufgaben abwechselnd aufzuteilen
  • Abstand halten
  • Die allgemeinen Hygienevorschriften, wie Händewaschen und Desinfizieren, auch auf dem Stallgelände einhalten
  • Der Reitsport sowie Reitunterricht muss selbsterklärend vorübergehend komplett eingestellt werden

In der stetig ändernden Situation ist es schwierig, bundesweite Maßnahmen festzulegen. Fakt ist, dass sowohl der Schutz des Menschen, als auch der Schutz des Tieres (gemäß des deutschen Tierschutzgesetzes), gleichermaßen gewährleistet werden muss. So einer Situation war Deutschland noch nie wirklich ausgesetzt, was entsprechend neue Folgen für den Reitstall mit sich bringt. Wenn die Stallgemeinschaft sich abspricht, etwas zusammenhält und Aufgaben teilt, müssen Pferdebesitzer jedoch nicht um die Grundversorgung der Bedürfnisse der Tiere zu bangen. Denn in allen Reitställen müssen folgende Grundbedürfnisse eines jeden Pferdes sichergestellt werden:

  • Regelmäßige Fütterung der Pferde
  • Ausmisten der Boxen
  • Auffüllen bzw. Kontrolle der Wassertränken
  • täglicher Auslauf/ Bewegung (entweder Reiten/ Longieren oder der Auslauf auf einer Wieder/ Paddock)
  • notwendige medizinische/ tierärztliche Versorgung
  • dringend notwendige Versorgung des Hufschmieds

Wer sich nun also schon Sorgen gemacht hat, dass das eigene Pferd hungernd im Stall steht, während man selbst Ausgangssperre hat, kann diese beruhigt wieder verwerfen. Pferde dürfen und müssen weiterhin gefüttert werden und Pferdefutter kaufen war tatsächlich noch nie so einfach. Auch Engpässe, was das Thema Pferdefutter kaufen anbelangt, wird es nicht geben. Denn zwar müssen viele Geschäfte schließen, jedoch verlagert sich der Markt nun auf den Online-Einkauf.
Für Pferdebesitzer, die Ihrem Pferd auch nach der Schließung der Fachgeschäfte weiterhin hochwertiges Power-Pferdefutter zuführen wollen, gibt es ebenfalls gute Neuigkeiten: Dein-Pferdefutter verfügt über einen breit aufgestellten Onlineshop, sodass man sich Pferdefutter bequem nach Hause liefern lassen kann. Pferdefutter kaufen war demnach noch nie so einfach – und das Angebot ist groß! Sehr bekannte Marken wie Lexa, Agrobs oder Marstall sind hier mit einer großen Produktauswahl und unterschiedlichen Filterfunktionen vertreten. Aber nicht nur Pferdefutter, auch Insektenschutzmittel oder Extra-Mineralstoffe/ Supplements, alles ist in diesem Onlineshop vertreten.

Sie betreiben eigentlich Tuniersport und haben den ganzen Winter verbracht, Ihr Pferd zu trainieren und Muskeln aufzubauen? Kein Problem, denn mit beispielsweise Atcom Sanabol kann der Erhalt der Muskeln des Pferdes unterstützt werden. So kann ein Trainingsrückfall minimiert werden.

Sie haben ein Allergiker-Pferd und wissen nicht, wo sie nun Ihr Pferdefutter kaufen können? Auch hier verfügt Dein-Pferdefutter über ein breit aufgestelltes Produktangebot.

Egal ob Ihr Pferd Beschwerden hat, sei es kolikanfälliger oder beispielsweise an Durchfall erkrankt, oder ob sie allgemeinen Ansprüchen gerecht werden wollen, jeder kommt im Onlineshop auf seine Kosten. Sie sehen also beruhigt, dass die Gesundheit Ihres Tieres nicht bedroht wird. Schauen Sie hier doch einfach mal selbst rein und vergewissern sich von dem unfangreichen Angebot.
So brauchen Sie sich keinerlei Sorgen machen, dass Sie oder Ihr Pferd die Corona-Zeiten nicht gut überstehen und können sich getrost auf einen Sommerausritt mit ihrem Vierbeiner freuen. Wer denken Sie, wird sich mehr freuen, wenn diese Ausnahmezeit überstanden ist? Ihr Pferd oder Sie?


Kommentar eingeben