Produkttest - EquiPower Magnesium

18.04.2019 07:18

Muskelkater- wer kennt es nicht? Erstmal Magnesium einnehmen, um den Muskelstoffwechsel zu unterstützen. Doch wie ist das beim Pferd?

Sicher hilft auch hier bei Muskelkater Magnesium, doch in Verbindung mit L-Tryptophan kann es noch viel mehr: Es kann sich positiv auf die nervliche Belastbarkeit eines Pferdes auswirken.

Und so durfte ich Dank www.dein-pferdefutter.de das EquiPower Magnesium bei meinem Pferd testen. Vorab sei gesagt, dass ich das Futter bereits einmal über einen kurzen Zeitraum gefüttert habe, mir der positiven Wirkung aber leider überhaupt nicht bewusst war.

Erst nach Absetzen des Zusatzfutters bemerkte ich den Unterschied.

Was war passiert? Mein Pferd Otto ist ein Bayerisches Warmblut, mittlerweile 9 Jahre jung und wir sind noch kein sehr eingespieltes Team. Wir erarbeiten uns sehr viel und haben auch schon einige Meilensteine erreicht. Jedoch ist Ottos nervliche Belastbarkeit nur sehr eingeschränkt. Er ist sehr umweltorientier und erschrickt gern. Zudem sind Bocksprünge seine Art, sich aus „unangenehmen“ Situationen zu entziehen. Weiterhin ist sein eines seiner großen Probleme der „Gegenverkehr“ vor allem im Traben und Galoppieren, versetzen solche Begegnungen mein Pferd in Angst und er macht dem Namen „Fluchttier“ alle Ehre.

An ein „normales“ Training war lange nicht zu denken. In der Fütterungspause des Magnesiums im Winter, wurde mir mein Pferd fremder und fremder. Er rannte pausenlos. War nervlich nicht mehr belastbar und auch an der Hand wurde er zeitweise ängstlich und nervös. Zu Beginn schuldeten wir dieses Verhalten der Kälte und der mangelnden Bewegung- trotz täglichem 12 stündigen Paddockgang und regelmäßigem Training. Wir reduzierten das Futter drastisch, um Energie zu nehmen. Doch Besserung war nicht in Sicht. Die Arbeit mit meinem Pferd war an einem Punkt, an dem es keinen Spaß mehr machte und das Hobby nur noch zur Pflicht wurde. An Reiten war nicht mehr zu denken, da das Pulverfass nur unter dem Reiter rannte. Er fand keine Ruhe.

Nach rund acht Wochen dieser Phase, in denen ich mein Pferd nicht mehr gewissenhaft und locker reiten konnte wie zuvor, kam ich mit Herrn Trautwein in Kontakt und wir vereinbarten einen Produkttest.

Gerne wollte ich dem EquiPower Magnesium eine neue Chance geben und habe das Produkt für den Test erhalten.

EquiPower Magnesium ist ein Ergänzungsfuttermittel für Pferde, welches unter das gewöhnliche Krippenfutter gemischt wird. Idealerweise würde man es in feuchtes Futter mischen. Ich gebe meinem Pferd ein wenig Pflanzenöl dazu, so bleibt das Magnesiumpulver an den Pellets oder dem Müsli kleben.

Mit einer Menge von rund 25g bei einem Warmblut (Ponys und Kleinpferde entsprechend weniger) ist es sehr ergiebig.

Erhältlich ist es in zwei Größen zu 750 gr (für ca. einen Monat) und zu 2 kg (für fast 3 Monate). Durch den enthaltenen Dosierlöffel, nebst Mengenangabe ist die Portionierung sehr einfach und die richtige Dosierung erfolgt problemlos.

Die Akzeptanz bei meinen Pferden ist aufgrund des süßlichen Geruchs (Dextrose) sehr hoch.

Der Hersteller beschreibt sein Produkt wie folgt:
EquiPower Magnesium macht Ihr Tier leistungsfähiger, gesünder und vitaler. Falls Ihr Pferd manchmal leicht nervös sein sollte, ist es das richtige Ergänzungsmittel für Sie. Es stabilisiert die Nerven Ihres vierbeinigen Freundes um ein Vielfaches und lässt ihn in kurzen Schreckmomenten deutlich entspannter reagieren. Ihr Pferd wird außerdem in der Lage sein, von einer höheren Ausdauer Gebrauch machen zu können.

Kann ich dies mit meiner Erfahrung bestätigen?
Ja das kann ich, denn ich habe mittlerweile ein „neues Pferd“ und bin wieder glücklich mit ihm. Schon nach kurzer Zeit der erneuten Fütterung wurde das Temperament meines Pferdes deutlich anders. Er war deutlich ausgeglichener im Umgang und auch unter dem Sattel. Dies äußerte sich sogar soweit, dass er auf der Weide die anderen Pferde nur noch bei Futterneid angegangen ist und nicht mehr grundlos. Mein Pferd sieht deutlich zufriedener aus. Das Ohrenspiel ist friedfertig und auch die Laune gehobener.

Im Training wirkt mein Pferd zufrieden und selbstbewusst. Wir können nun auch wieder in der Reithalle trainieren, wenn andere Mitreiter ebenfalls dort sind. Und auch der Begegnungsverkehr wird nun wieder geduldet. Natürlich hat mein Pferd nicht seine generelle Angst vor entgegenkommenden Pferden verloren, dennoch respektiert er nun mich als Reiter und vertraut darauf, dass ich die richtige Entscheidung treffe. Auch an der Longe ist Otto nun wieder motivierter und lässt im Rücken los. Auch im Fell steht er trotz Fellwechsel sehr gut und macht einen wachen und zufriedenen Eindruck.

Die aktuellen Defizite gilt es nun zu erarbeiten, so dass Otto und ich auch bald wieder in alter Form sind.

Wir sind mit dem EquiPower Magnesium rundum zufrieden und werden es so schnell nicht wieder absetzen- einzig allein zu beachten ist, dass es aufgrund des Zusatzstoffes L-Tryptophan auf Turnieren in Deutschland eine Karenzzeit von 48h unterliegt.

Vielen Dank an Herrn Trautwein, dass wir die Chance hatten das Produkt noch einmal zu nutzen und nun die Vorteile direkt im Vergleich aufzeigen konnten.


Kommentar eingeben