St.Hippolyt

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 25 von 25

Hochwertiges Pferdefutter von St.Hippolyt

Wer langfristig gesunde und vitale Pferde behalten oder zurückgewinnen will, ist beim Pferdefutter von St. Hippolyt an der genau richtigen Adresse. Alle Pferde genießen und lieben dieses ernährungswissenschaftlich perfekt abgestimmte Futter. Die Marke St. Hippolyt hat sich auch ganz besonders bewährt, wenn es um die Entwicklung spezieller Produkte geht, die bei allen fütterungsbedingten Problemstellungen Abhilfe schaffen können.
Auch bei unseren Pferden können diverse Umwelteinflüssen, Fehlernährung oder auch emotionale und mentale Stressfaktoren zu vielerlei Unverträglichkeiten und Allergien führen.

Das Pferdefutter von St. Hippolyt stellt die Mühle Ebert in Dielheim nach den Prinzipien der ganzheitlichen und natürlichen Ernährung in ausgeklügelten Vollwertverfahren her. Wissenschaftliche, technische, natürliche und Vertriebs bedingte Aspekte spielen systematisch und ineinandergreifend jeweils wesentliche Rollen bei der Herstellung des hochwertigen Futters.
Mit einer abgestimmten bedarfsgerechten Ernährung lassen sich Gesundheit, Leistungsfähigkeit, Motivation und Aussehen der Pferde optimal beeinflussen und verbessern. Gesunde Hufe, glänzendes Fell, Zuverlässigkeit, Konzentrationsfähigkeit, Ausdauer, Aufmerksamkeit und Vieles mehr können Sie über optimiertes Futter verbessern und steigern. Das Immunsystem sollte bei der täglichen Fütterung optimal mit allen Nährstoffen versorgt werden, damit es seine Aufgaben möglichst effektiv leisten kann. Die Funktionalität des körpereigenen Abwehrsystems hängt von der gesunden Immunzellbildung ab, die gut über mikronährstoffreiches Futter zu verbessern ist.

Wertvolles hochwertiges Eiweiß kann in ausreichender Menge über Weizenkeime, Leinsamen, Maiskeime, Algen und Bierhefe im Futter dem Pferdeorganismus zugeführt werden. Hochwertige Antioxidantien in ausgewogenen Mengen werden aus Traubenkernextrakten oder aus Leinöl gewonnen und in Form von OPC`s oder Omega3 Fettsäuren beigefügt. Auch ausgewählte Bierhefeextrakte können sich günstig auf die Abwehrkräfte der Pferde auswirken.
Ziel der St. Hippolyt GmbH ist es jederzeit durch große Kundennähe und sehr gut qualifizierte Ansprechpartner für einen kompetenten Informationsfluss zu sorgen um alle Fragen der Kunden sofort beantworten zu können.

Die Herstellungsverfahren der St. Hippolyt-Produktpalette

Die Produktpalette ist so ausgesprochen vielfältig, erprobt und anspruchsvoll, um sämtliche Kundenwünsche individuell befriedigen zu können. Alle angebotenen Futtermischungen besitzen viele Anteile von hochwertigen Ölen und Fasern, während der Stärkegehalt eher gering gehalten wird. Dadurch sind alle Futterprodukte ganz besonders pferdegerecht, dabei sehr viel besser verträglich und bekömmlicher als reines Getreide oder pure Kraftfuttermischungen. Durch die sorgfältige Vorreinigung wird das bei St. Hippolyt verarbeitete Getreide aufbereitet und aktiviert, indem das Korn in temperiertem Wasser vorgequollen wird und dabei enzymartige Wirkstoffe gebildet werden können. So wird das verwandte Getreide vitalisiert und die nun vorbereiteten Enzyme können die Stärke und das Eiweiß aus dem Getreide optimal aufschließen. Darüber hinaus schließt St. Hippolyt das Getreide auch noch mit Dampf hydrothermisch auf, um es dann zu walzen und zu rösten. Die entstandenen Getreideflocken sind für die Pferde leichtverdaulich, schmackhaft und aromatisch. So steht schließlich höchste schmackhafte Futterqualität für das sensible Verdauungssystem der Pferde zur Verfügung ohne dass die Tiere dadurch übermässig belastet werden.